XAVER HELL

AKTUELLES


Energiegeladener Besuch bei blackBIKE in München


Zum sportlichen Jahresabschluss folgte das komplette Trainer Team vom Rehasportzentrum Xaver Hell der Einladung des im Juli 2018 neu eröffneten blackBIKE in München.

blackBIKE bietet ein einzigartiges Indoor-Cycling-Training in einer coolen, clubähnlichen Atmosphäre. Der Trend aus den USA besteht aus 45-minütigen Hochintensitätssitzungen, welche ein Mix aus Ganzkörpertraining mit Handgewichten und Push-Ups am Lenker sind, während zum Takt der Musik geradelt wird.

































Top-Plätze am Eibsee erzielt


Wiederum erfolgreich präsentierte sich das Team Ende Oktober 2018 beim 37. Internationalen Eibseelauf in Grainau. Über dem Eibsee ragt die Zugspitz-Nordwand auf, von der die Landschaft und dieser Lauf geprägt wird.

Beim Start vom Zugspitzdorf ging es, die heuer verlängerte, herausfordernde 13,3km lange Strecke, zum 300 Meter höher gelegenen Eibsee. Der Zieleinlauf endete auf der Eibsee-Alm, welches die beiden Nordic Walker nach 1:33:04.2 und 1:33:07.5 erreichten. Somit ging Platz 2 an Xaver Hell bei den Herren und Platz 1 an Andrea Klose bei den Damen.




Doppelsieg beim 1. König Ludwig Trail in den Ammergauer Alpen


Anfang Oktober 2018 ging es für die Nordic Walker wieder an die Startlinie.

Laut Veranstalter: „Bayerns schönster Panoramalauf“, dem 1. König Ludwig Trail, kontrollierten die beiden Sportler, vom Start am Kloster Ettal bis hin zur Ziellinie im Passionsspielort Oberammergau, das Teilnehmerfeld. Schließlich finishten Xaver Hell mit 1:03:50,7 und Andrea Klose in 1:05:30,7. Somit gingen beide als Sieger über die 9km lange und ca. 250Hm anspruchsvolle Strecke hervor.




Doppelsieg beim 22. Königsseelauf unterhalb des Watzmann Gebirges


Gleich darauf starteten die Nordic Walker Ende Juli 2018 beim 22. Königsseelauf. Dort konnten sie bei sommerlichen Temperaturen und dem bergigen Terrain der Berchtesgadener Alpen, die Distanz über 5600Meter, erfolgreich für sich entscheiden. Mit einem Doppelsieg, bei dem Xaver Hell 36:15,0 und Andrea Klose 37:20,0 benötigten, konnten die beiden den Wettbewerb anschließend auf dem Siegertreppchen beenden.




Sehr gute Platzierungen beim 31. Wallenstein Halbmarathon in Altdorf


Im mittelalterlichen Festspielort Altdorf, im Kreis Nürnberger Land, fand Anfang Juli 2018 der

31. Wallenstein Halbmarathon statt, dessen Namensgeber und Feldherr im Dreißigjährigen Krieg dort einst studierte. Bei den Nordic Walkern hieß es die 12km lange Etappe in der hügeligen Umgebung zu bewältigen. Dies gelang Xaver Hell in einer sehr guten Zeit mit 1:20:52 und eroberte sich Platz 2 in der Herrenwertung. Andrea Klose siegte bei den Damen mit 1:21:50.




Spitzenplätze bei der 4. Internationalen Deutschen Meisterschaft Nordic Walking 2018


Walken, Laufen und anderen dabei helfen – unter diesem Leitsatz stand wieder die Austragung der diesjährigen 4. Internationalen Deutschen Meisterschaft Nordic Walking am vorvergangenen Wochenende im ostbayrischen Roding. Die unter den Nordic Walking Verbänden GNFA und ENWO ausgetragene Veranstaltung, zog Teilnehmer aus 9 Nationen in die Hochburg des Nordic Walking, um an dem sportlichen Highlight des Jahres teilzunehmen. Bei sommerlichen Temperaturen stellten sich die rund 135 Kontrahenten dem Wettbewerb über die Distanz von 10km.

Beste Ergebnisse erzielten die Teilnehmer vom Rehasportzentrum Xaver Hell in Weißenburg.

Bei dem umkämpften Rennen konnte sich Xaver Hell bei den Männern über Platz 2 auf dem Podest in seiner Altersklasse M60 freuen. Bei der Wertung der Frauen wurde Andrea Klose Zweite im Gesamtklassement, erreichte Platz 1 in der Altersklasse W40 und konnte sich in der Wertung Internationale Deutsche Meisterschaft den Titel sichern. Der Wettbewerb zählt zur Serie der Europa Cup-Wertung, die diesjährig in Weißrussland, Slowenien, Deutschland, Polen und Österreich stattfindet.




Corporate Health Convention 2017 mit Skisprung-Legende Sven Hannawald im Mai 2017


CorporateHealthConvention_2017

Die Fachmesse Corporate Health Convention 2017 in Stuttgart bietet, mit 150 Ausstellern und über 80 Fachvorträgen, innovative Konzepte, Produkte und Lösungen für das Betriebliche Gesundheitsmanagement, Prävention und Ergonomie in der Arbeitswelt.

Unter anderem ließ sich das Team vom Rehasportzentrum von den neuesten Trends für betriebliche Gesundheitsförderung inspirieren und konnte sich über interessante Präsentationen und Workshops weiterbilden.

Zudem hatten sie, nach einem spannenden und einblickreichen Fachvortrag zum Thema Burn-out und Stressbewältigung mit dem vierfachen Weltmeister und Olympiasieger im Skisprung, Sven Hannawald, noch Gelegenheit, diesen persönlich im Gespräch kennenzulernen.




Sportempfang der Stadt Weißenburg am 21. April 2017


Sportempfang_2017

Auch in diesem Jahr lud die Stadt Weißenburg, durch Oberbürgermeister Jürgen Schröppel und seinem Team, wieder Sportlerinnen und Sportler, die sich in ihrer Sportart besonders hervorgetan hatten, um sie für ihre Leistungen vom vergangenen Jahr 2016, auszuzeichnen.

Unter der großen Bandbreite der verschiedenen Sparten aus Mannschaftssport und Einzelsportlern, wurden auch für ihre Erfolge im Nordic Walking (wir berichteten), Xaver Hell und Andrea Klose vom Rehasportzentrum geehrt.




Erfolgreiches Finale im Europa-Cup Nordic Walking 2016


Legnica_2016

Bei kühlem und nassem Herbstwetter fand im traditionellen Legnica in Polen das Finale des Europa-Cup Nordic Walking 2016 statt. Dessen unbeeindruckt traf sich dort die ganze Elite des Nordic Walking aus Europa und der ganzen Welt. Selbst Teilnehmer aus China gingen hier an den Start. Somit trafen sich alle bekannten Größen dieses Sports und lieferten sich einen spannenden Wettkampf, bei dem es galt, noch einen begehrten Platz auf dem Podest zu erlaufen.

Das relativ flache Profil des 2,5km langen Parcours wurde vier Mal umgangen. Als Herausforderung galt es, das vom Regen aufgeweichte, schlammige Gelände zu meistern und die starke Konkurrenz in Schach zu halten. Bis zu zwölf Kampfrichter, die untereinander mit Funkgeräten verbunden waren, überwachten die Einhaltung der Technik dieser Sportart. Diese scheuten sich nicht Regelverstöße rigoros zu ahnden und so manchem ambitionierten Teilnehmer wurde dies zum Verhängnis.

Die Teilnehmer vom Rehasportzentrum Xaver Hell aus Weißenburg waren wieder sehr erfolgreich und Pionier Xaver Hell wurde beim Lauf Zweiter seiner Altersklasse und bei der Europa-Cup-Wertung mit Bronze-Medaille und Pokal geehrt. Seine Zielzeit betrug 1:07:48. Mitstreiterin Andrea Klose wurde bei der 10km Strecke in einer Zeit von 1:11:17 glückliche Dritte und landete bei der Europa-Cup-Wertung auf dem vierten Platz ihrer Altersklasse.

Bemerkenswert ist, dass nicht alle Läufe der Serie, die in insgesamt vier Veranstaltungsländern, nämlich in Slowenien, Deutschland, Österreich und Polen stattfanden, belegt wurden und trotzdem ein tolles Endergebnis erzielt werden konnte. Zudem ist im Nachbarland Polen der Sport Nordic Walking sehr populär und zieht junges, wie fortgeschrittenes, sportbegeistertes Publikum gleichermaßen an. Das polnische Fernsehen und entsprechende Medien waren wie selbstverständlich vor Ort und baten unsere Teilnehmer zum Interview.




Große Freude und herausragende Resultate für das Rehasportzentrum Xaver Hell in Weißenburg


Villach_2016

Bereits zum zweiten Mal konnte Xaver Hell den 1. Platz in seiner Altersklasse bei der dritten und vorletzten Station in der Wertung des Europa Cup der ENWO beim internationalen Nordic Walking Event in Villach belegen.

Auf der anspruchsvollen 10,5 km langen Strecke, mit teils schwierigen Untergründen, waren Kraft und Konzentration gefragt.

Beim steilen Anstieg und hochsommerlichen Temperaturen waren die stärksten Kontrahenten aus fünf Nationen in der Alpen Arena am Start.

Unter den wachsamen Augen der allgegenwärtigen Wettkampfrichter, die Verstöße entgegen der geforderten Technik rigoros ahndeten, lief Hell souverän in 1:16:54 ins Ziel und konnte sich somit in seiner am stärksten besetzten Altersklasse erfolgreich durchsetzen.

Teamkollegin Andrea Klose sicherte sich wiederholt den 2. Platz in ihrer Altersklasse und kam zudem als beste Deutsche nach 1:23:50 aufs Siegertreppchen. Somit konnten beide im Gesamtklassement der Europa Cup Wertung nach vorne rücken.




Osterfelder-Berglauf 2016

"Der Osterfelder-Berglauf gehört in Deutschland zu den anspruchsvollsten und schönsten Bergläufen. Auf einer Strecke von 11,9km gilt es einen Höhenunterschied von 1297 Metern zu überwinden. Das Ziel am Osterfelderkopf liegt in 2050m Höhe. Neben der anspruchsvollen Strecke macht auch die grandiose Landschaft des Wettersteingebirges den Reiz dieser Veranstaltung aus."

So der Wortlaut der Ausschreibung und dies zum Anlass nehmend, konnten die beiden Nordic Walker vom Rehasportzentrum Xaver Hell zudem noch bekräftigende Resultate hervorbringen. Xaver Hell wurde Dritter bei der Wertung der Herren nach 1:56:14h und Andrea Klose Erste bei den Damen nach 1:58:31h.

Osterfelder_Berglauf_2016 Zieleinlauf von Andrea Klose mit Unterstützung von Xaver Hell am Osterfelderkopf






Nordic-Walking-Europameisterschaft 2016

Titel für Xaver Hell
Andrea Klose wurde Zweite
Zweimal Bronze bei der Deutschen
EM_2016

Sahnten im Bayerischen Wald ab: Xaver Hell wurde Europameister im Nordic Walking, Andrea Klose holte bei den Frauen den Vizetitel

WEISSENBURG - Grandioser Erfolg für die Nordic Walker des Weißenburger Rehasportzentrums Xaver Hell: Bei der erstmals ausgetragenen Europameisterschaft und der zweiten Internationalen Deutschen Meisterschaft im Nordic Walking holte sich Xaver Hell den Europatitel(M60), Andrea Klose wurde Zweite(W45).

Die zweite von insgesamt vier Stationen der Europa-Cup-Serie fand in Roding im Bayerischen Wald bei wechselhaftem Wetter statt.

Über 2000 Sportler folgten dem Ruf zum Mühlbauer Spendenlauf und liefen oder walkten für den guten Zweck.

Bei dem spannenden Wettkampf der Nordic Walker mit rund 250 Teilnehmern aus acht verschiedenen Nationen Europas siegte Xaver Hell in 1:00:45 Stunden über die 10 000 Meter und konnte die Goldmedaille und zugleich den begehrten Titel des Europameisters(M60) in Empfang nehmen. Ebenfalls erfolgreich war Andrea Klose bei den Frauen. Sie holte sich die Silbermedaille und ist somit Vize-Europameisterin(W45). Für die Strecke benötigte sie 1:03:42 Stunden.

In der Wertung zur zweiten Internationalen Deutschen Meisterschaft bedeuteten diese Leistungen von Xaver Hell(M60) und Andrea Klose(W40) jeweils den dritten Platz und die Bronzemedaillen.

Quelle: Weißenburger Tagblatt


Doppelsieg für das Sport- und Rehazentrum zum 5.Jubiläum des Seenlandmarathon 2015

Seenlandmarathon2015

Strahlende Gesichter und glückliche Sieger bei perfektem Läuferwetter – das war der 5.Seenlandmarathon am 19. / 20. September 2015. Mit 2.300 Teilnehmern und einem Team aus 400 freiwilligen Helfern ist die regionale Laufveranstaltung, Publikumsmagnet, bei gleichzeitig familiärer Atmosphäre. Viele Lokalmatadoren holten sich Siege in den verschiedenen Laufdisziplinen.

So gingen auch die leistungsbereiten Nordic Walker Xaver Hell und Andrea Klose vom Gesundheitstraining Sport & Reha Xaver Hell an den Start des großen Lauffestes am Brombachsee.

Beide konnten an die Erfolge vom vergangenen Jahr anknüpfen und ihre Plätze als Spitzenreiter behaupten.

Klassischer Breitensport ist Nordic Walking. In früheren Jahren oft noch belächelt, steht hier der Gesundheitsaspekt besonders im Vordergrund und in der Spitze gibt es Topzeiten, die mancher Halbmarathon-Teilnehmer gerne nehmen würde: Das Sport- und Rehazentrum Xaver Hell (Weißenburg) feierte dabei sogar einen Doppelsieg: „Chef“ Xaver Hell distanzierte das restliche Teilnehmerfeld in 2:08 Stunden, seine Teamkollegin Andrea Klose gewann in 2:34 bei den Frauen.

Quelle: Weißenburger Tagblatt
Link zum Artikel vom Weißenburger Tagblatt

Topplätze beim legendären Karwendelmarsch

Karwendelmarsch

WEISSENBURG – Mit Andrea Klose und Xaver Hell waren zwei einheimische Nordic Walker erfolgreich beim legendären Karwendelmarsch am Start. Die siebte Auflage des Wettbewerbs der neueren Zeit zwischen Scharnitz und dem Achensee lockte erneut Tausende Sportbegeisterte aus aller Welt nach Tirol. Das Startplatzkontingent war mit 2.500 Teilnehmern ausgeschöpft und verlangte den ambitionierten Berg- und Trailläufern, Wanderern und Nordic Walkern aus 26 verschiedenen Nationen, Kraft und Kondition gleichermaßen ab. Entlang des Karwendelgebirges, auf einer der schönsten alpinen Strecken Europas, gingen auch die beiden Nordic Walker Xaver Hell und Andrea Klose vom gleichnamigen Gesundheitstraining Sport und Reha Xaver Hell (Weißenburg) auf die 35 Kilometer lange Tour. Hell belegte bei den Herren und in der Gesamtwertung nach rund 1.400 Höhenmetern in 5:50:54 Stunden den dritten Platz und stand damit auf dem Siegerpodest. Gleich dahinter folgte Andrea Klose mit 5:50:57 Stunden. Sie konnte sich bei den Damen auf Rang eins platzieren und das legendäre Lauferlebnis für sich entscheiden.

Quelle: Weißenburger Tagblatt


1. Internationale Deutsche Nordic Walking Meisterschaft 2015 - Vier Medaillen geholt

Halbmarathon-Titel für Andrea Klose – Xaver Hell auf Rang drei
Nordic Walking Meisterschaft 2015

Holten sich in Roding Top-Plätze bei den Deutschen Meisterschaften: Andrea Klose sicherte sich den Titel im Halbmarathon, Xaver Hell wurde Dritter bei den Herren M60. Zudem liefen beide in Ihren Altersklassen über 10 000 Meter auf den zweiten Platz.


WEISSENBURG – Riesenerfolg für die beiden Nordic Walker Xaver Hell und Andrea Klose: Letztere sicherte sich bei der 1. Internationalen Deutschen Nordic-Walking-Meisterschaft den Titel im Halbmarathon der Frauen und wurde über die zehn Kilometer zudem Deutsche Vizemeisterin. Silber holte sich auch Xaver Hell über die 10 000 Meter der Altersklasse M60. Im Halbmarathon lief er als Dritter ein und nahm die Bronzemedaille in Empfang.

Bei der erstmals ausgetragenen Internationalen Deutschen Meisterschaft im Nordic Walking im ostbayrischen Roding waren rund 200 Teilnehmer aus der Bundesrepublik und den europäischen Nachbarstaaten am Start. Der Wettbewerb – zugleich der 11. Mühlbauer-Spendenlauf – gilt als Highlight der Nordic-Walking-Szene.

Unter den strengen Augen von 30 Wettkampfrichtern machten sich die Sportler auf die Strecke. Die Kampfrichter waren auch mit Mountainbikes auf der Strecke unterwegs, um auf die korrekte Einhaltung der Nordic-Walking-Technik zu achten und bei Regelüberschreitung mit Strafzeiten bis hin zur Disqualifikation zu ahnden.

Bei hochsommerlichen Temperaturen stellten sich die beiden Starter des Weißenburger „Gesundheitstraining Sport und Reha Xaver Hell“ der starken Konkurrenz und holten insgesamt vier Medaillen. Den begehrten Titelsieg errang in der Gesamtwertung bei den Frauen Andrea Klose. In der Königsdisziplin Halbmarathon lief sie nach 2:31:19 Stunden ins Ziel. In der Altersklasse W45 wurde sie über die 10 000 Meter mit einer Zeit von 1:03:37 Stunden Zweite.

Bei den Herren sicherte sich Xaver Hell beim Halbmarathon seiner Altersklasse M60 die Bronzemedaille (2:29:29 Stunden) und zusätzlich in der Zehn-Kilometer-Disziplin den Titel des Deutschen Vizemeisters in einer Zeit von 1:02:16 Stunden.

Quelle: Weißenburger Tagblatt



43.GutsMuths Rennsteiglauf 2015

Rennsteiglauf Xaver Hell und Andrea Klose

Über 15.000 Läuferinnen und Läufer aus 28 Ländern starteten bei der 43. Ausgabe des Rennsteiglaufs im Thüringer Wald, einem der größten Crossläufe Europas. Bei der Nordic Walking Tour über 35km und 1068 zu bewältigenden Höhenmetern, erreichten die Teilnehmer vom Gesundheitstraining Xaver Hell mit hervorragenden Platzierungen in der Biathlon Ski-Arena Oberhof das Ziel. Mit 4:17:32 finishte Xaver Hell und belegte somit Platz 3 in der Gesamtwertung. Bei den Damen konnte sich Andrea Klose in einer Zeit von 4:23:28 den 2.Platz sichern.



Altmühltrail 2015

Altmühltrail Andrea Klose und Xaver Hell

Auf der abwechslungsreichen Langstrecke des Altmühltrail 2015, vom Start in Heidenheim am Hahnenkamm bis zum 27km entfernten Ziel der Altmühlstadt Gunzenhausen, bewältigten rund 200 naturbegeisterte Trailrunner, die nicht zu unterschätzenden 530 Höhenmeter. Unter Ihnen befanden sich auch die Nordic Walker Xaver Hell und Andrea Klose, welche das naturnahe Lauferlebnis, auf unbefestigtem Untergrund, in einer Zeit von 3:14:53 bzw. 3:17:49 erliefen.



Fortbildung in München bei Frank Wilde

Frank Wilde und Xaver Hell

Xaver Hell bei Frank Wilde dem Erfolgstrainer Nr.1. Frank Wilde gehört zur ersten Riege der Mentaltrainer in Sport und Wirtschaft.








Ehrung beim Sportempfang der Stadt Weißenburg

Sportlerehrung Weißenburg 2015

Bei der diesjährigen Sportlerehrung für das vergangene Jahr, konnten, im Wildbadsaal der Stadt Weißenburg, am Freitag, den 13.03.2015, unter den rund 80 Auszeichnungen, auch die drei Nordic Walker Xaver Hell, Michael Knöferl und Andrea Klose vom Gesundheitstraining Xaver Hell, die durch Oberbürgermeister Jürgen Schröppel der Stadt Weißenburg überreichten Glückwünsche, Urkunden und Präsente, in Empfang nehmen. Unter der Spartenvielzahl der Ehrungen fand erstmalig der Gesundheitssport Nordic Walking, und von den ausgezeichneten Teilnehmern betriebene Leistungssport, großen Respekt und Anerkennung. Für die Geehrten Grund und Ansporn zugleich für die kommende Wettkampf-Saison.



33. Internationalen Eibseelauf in Grainau

Xaver Hell Andrea Klose Eibsee

Beste Ergebnisse haben die beiden Nordic-Walking-Teilnehmer vom Gesundheitstraining Xaver Hell beim 33. Internationalen Eibseelauf in Grainau erzielt. Auf der anspruchsvollen Strecke vom Zugspitzdorf Grainau, vorbei am idyllisch gelegenen Badersee, folgte der Anstieg zur Christlhütte und weiterhin stets bergauf auf den Eibsee-Rundweg, der ebenfalls wellig zum Eibsee-Pavillon ins Ziel führte. Auf dem von Grainau aus 250 Meter höher gelegenen Eibsee mussten 12,2 Kilometer und rund 400 Höhenmeter bewältigt werden. Xaver Hell gelang dies in einer bravourösen Zeit von 1:12:01 Stunden, was den zweiten Platz bei den Herren sowie in der Gesamtwertung bedeutete. Andrea Klose erreichte das Ziel in 1:18:35 Stunden und sicherte sich mit dieser Leistung den Sieg in der Frauenwertung. Im international belegten Teilnehmerfeld befand sich auch der fünfmalige Weltmeister im Nordic Walking Michael Epp, der Platz eins in einer Bestzeit von 1:10:05 erzielte.

Link zum Artikel vom Weißenburger Tagblatt

Xaver Hell Andrea Klose Eibsee Xaver Hell Andrea Klose Eibsee








Xaver Hell




















Seenlandmarathon 2014

Die Nordic Walker absolvierten den Halbmarathon um den Großen Brombachsee und hatten am Ende zwei souveräne Sieger: Andrea Klose aus Weißenburg gewann in 2:08:34 Stunden und ließ damit alle Männer hinter sich – fast jedenfalls, denn einer war schneller: Xaver Hell, früherer Weltmeister, gehört inzwischen der Altersklasse M60 an und gewann in 2:01:49. Hell ist in der Region auch durch sein Weißenburger Institut für Gesundheitspädagogik bekannt. Die beiden Top-Walker waren flotter unterwegs als so mancher Halbmarathon- Absolvent.
(Quelle: "Weißenburger Tagblatt")
Link zum Artikel

seenlandmarathon 2014















Xaver Hell

















Bei der WM ganz vorn dabei

Einen großartigen Erfolg konnten die Teilnehmer vom Gesundheitstraining Xaver Hell in Weißenburg beim Halbmarathon der 2.Nordic Walking Weltmeisterschaft in Roding (Bayerischer Wald) in ihren jeweiligen Altersklassen erzielen. In einer Spitzenzeit von 2:19:37,5 Stunden wurde Xaver Hell Vizeweltmeister. Sein Sportkollege Michael Knöferl holte sich in seiner Altersklasse sogar den Weltmeistertitel in ebenfalls hervorragenden 2:21:31,8 Stunden. Einen sehr erfolgreichen Einstieg mit Platz vier hatte zudem Andrea Klose mit 2:32:33,6 bei den Damen. Für das Trio sind die erfreulichen Resultate zugleich beste Voraussetzungen auf einen Titel bei den Deutschen Meisterschaften im Herbst.
(Quelle: "Weißenburger Tagblatt")

Xaver Hell Vizeweltmeister Roding Xaver Hell WM 2014 Roding
















Deutscher Vizemeister bei der 4.Nordic Walking Halbmarathonmeisterschaft

In Beuron bei Sigmaringen hat sich Xaver Hell in seiner Altersklasse TM55 mit einer Zeit von 2:30:52 Std. die Deutsche Vizemeisterschaft im Halbmarathon der Nordic Walker erkämpft. Im Gesamtfeld belegte er Rang 14.
4.Nordic Walking Halbmarathonmeisterschaft












Sein Sportfreund und Sportwissenschaftler Michael Knöferl der auch in Weißenburg kein Unbekannter mehr ist, erreichte ebenfalls die Deutsche Vizemeisterschaft in der Altersklass TM 35 mit einer Zeit von 2:29.17 Std.+ und den Gesamtplatz 10.

4.Nordic Walking Halbmarathonmeisterschaft Michael Knoeferl













Seenlandmarathon am 15.09.2013

Beim diesjährigen Seenlandmarathon waren auch die Nordic Walker wieder sehr stark und zeigten beeindruckende Leistungen. Nach Günther Graml (Sport Ferstl) TM 50 Weltmeister der die 21km in 2:21:54 lief, belegte Xaver Hell einen hervoragenden zweiten Platz mit einer Zeit von 2:29:12



Sechster Limeslauf in Pfahldorf

Viele Teilnehmer, aus allen Altersklassen, kamen zum sechsten Pfahldorfer Limeslauf.
Bei den Nordic Walkern beeindruckte Xaver Hell die Zuschauer. In einer Zeit von 33:20 min meisterte er die 6000 m lange Strecke und belegte somit Platz 1.

Xaver Hell beim Pfahldorfer Limeslauf 2013









Rennfahrer-Talente aus der Heidfeld Racing Academy trainieren in Weißenburg

Zwei Rennfahrer der Heidfeld Racing Academy waren am letzten Samstag zu Gast im Trainingszentrum Balance von Xaver Hell. Die Heidfeld Racing Academy bereitet junge Motorsport-Talente mit einer Fahrausbildung, Medienschulungen und Fitnessprogrammen auf eine professionelle Karriere im Motorsport vor. In diesem Jahr werden mit Pascal Marschall (18) aus Nürnberg, der derzeit in der Kart Europameisterschaft aktiv ist und Lorenzo Ansin (18) aus Bückeburg zwei hoffnungsvolle Nachwuchstalente gefördert, die am vergangenen Wochenende ihren zweiten Fitnesslehrgang unter der Leitung des Eichstätter Sportwissenschaftlers Michael Knöferl absolvierten. „Neben der rennsportspezifischen Kraft spielen Ausdauer, Reaktionsschnelligkeit und Konzentrationsfähigkeit eine große Rolle im Motorsport. Um den Trainingsalltag abwechslungsreich zu gestalten und neue Trainingsreize zu setzen ist es durchaus sinnvoll, unterschiedliche Sportarten auszuprobieren“, erklärt Knöferl. Denn zur Überraschung der Rennfahrer sollten Sie beim ehemaligen Nationalmannschafts-Boxer Xaver Hell kein allgemeines Fitnesstraining sondern ein Boxtraining absolvieren. Nach einer Einführung in Schlagtechnik und Beinarbeit stand zunächst ein boxspezifisches Kraft- und Schnelligkeitstraining auf dem Programm, das den beiden Rennfahrern alles abverlangte. Am Sandsack, mit dem Standboxball und bei der - im Boxen obligatorischen - „Pratzenarbeit“ konnten Marschall und Ansin dann ihre Schlagkraft und Reaktionsfähigkeit unter Beweis stellen. „Boxen bietet ein ideales Training für Arme und Schultergürtel, die im Motorsport sehr stark belastet werden. Ich habe allerdings unterschätzt wie extrem anstrengend das Boxen ist.“, meinte Pascal Marschall anschließend. Um eine Erfahrung reicher werden die beiden Motorsport-Talente ihre Rennsaison nun fortsetzen - zum Glück ohne blaue Augen.


Xaver Hell, Pascal Marschall, Lorenzo Ansin, Michael Knöferl

v.l. Xaver Hell, Pascal Marschall, Lorenzo Ansin, Michael Knöferl
Bildnachweis: Michael Knöferl






Boxtraining bei Xaver Hell

Boxtraining bei Xaver Hell (li.)
Bildnachweis: Michael Knöferl









Rang fünf bei der Nordic Walking WM am 15.06.2013 in Roding

Xaver Hell und Michael Knöferl Nordic Walking WM 2013 Xaver Hell Nordic Walking WM 2013









Die erste Nordic Walking Weltmeisterschaft im Halbmarathon ist jetzt in Roding ausgetragen worden. Xaver Hell belegte trotz starker internationaler Konkurrenz und einer Verletzung am Hüftgelenk einen hervorragenden fünften Platz. Xaver Hell hatte bereits 2006 die erste WM in der Disziplin Nordic Walking gewonnen. Sein Sportfreund Michael Knöferl wurde Vizeweltmeister in der AK 30



Fortbildung und Besuch beim 1. Herzaktivtag am 11.05.2013 im Klinikum Höhenried

Foto Christian Neureuther mit Xaver Hell Foto Rosi Mittermaier mit Xaver Hell









Xaver Hell im Fachgespräch mit Rosi Mittermaier und Christian Neureuther